Spielordnung der Tennisabteilung des FC Südstern 06 Karlsruhe

 

 

A. Spielberechtigung 
  1. Es dürfen nur Personen mit gültiger Spielmarke die Tennisanlage benutzen.    
  2. Personen, die nicht Mitglied der Tennisabteilung sind, können die Tennisanlage als Gast, als Teilnehmer offener Turniere oder als Mitglied einer Gastmannschaft bei Verbands- und Freundschaftsspielen benutzen.
  3. Weitere Spielberechtigungen kann die Abteilungsleitung erteilen.
  4. Auf den Tennisplätzen darf nur mit Tennisschuhen und in Tenniskleidung gespielt werden.
  5. Weisungsbefugt sind alle Mitglieder der Abteilungsleitung und der Platzwart.

 

B.   Spielzeit
  1. Saisonbeginn und Saisonende werden von der Abteilungsleitung festgelegt.
  2. Der Sportwart kann Plätze sperren für die Durchführung von Verbands-Freundschaftsspielen, Turniere und Mannschaftstraining.
  3. Dem Platzwart steht das Recht zu, ebenfalls Plätze zu sperren bei schlechten Witterungsverhältnissen oder nach erfolgten Reparaturarbeiten.

 

C.    Spielablauf  
  1. Die jeweilige Spieldauer beträgt für  
    EINZEL = 45 Minuten, DOPPEL = 60 Minuten.
    Die zeitlichen Einschränkungen gelten nicht, wenn Platzkapazität zur Verfügung steht. Die Spielzeit kann dann am Ende um jeweils 15 Minuten verlängert werden. 
  2. Wird ein laufendes Einzel auf ein Doppel erweitert rechnet die 60-minütige Spieldauer ab Beginn des Einzel.
  3. Das Spiel ist so rechtzeitig zu beenden, dass innerhalb der festgelegten Spieldauer der Platz abgezogen und bewässert werden kann.
  4. Jeder Spieler hängt seine Spielmarke bei Spielbeginn an die dem Platz zugehörige Zeittafel. Der Spielzeitanzeiger wird auf die Uhrzeit gestellt, zu der das Spiel beendet sein muss.
  5. Sind die Plätze belegt, kennzeichnen die wartenden Spieler durch Anhängen ihrer Spielmarken an die nächste freie Zeit auf der entsprechenden Zeittafel ihren Spielanspruch.
  6. Sind zu einem vorgesehenen Spielbeginn die Spieler nicht anwesend, soll eine Wartezeit von 10 Minuten zugestanden werden. Nach Ablauf der Wartezeit endet der Anspruch auf das Spiel und die Spielmarken werden auf das nächste freie Feld zurückgehängt.
  7. Teilnehmer am Gruppentraining dürfen während der Dauer des Trainings ihre Spielmarken nicht an der Zeittafel anhängen, um einen Spielanspruch nach Beendigung des Trainings zu kennzeichnen.

 

D. Platzordnung
  1. Alle Mitglieder der Tennisabteilung sind aufgerufen, auf Ordnung und Sauberkeit auf der Tennisanlage zu achten. Jedes Mitglied, das den Tennisplatz als Letzter verlässt, sollte bitte die Türe zur Anlage schließen.
  2. Für mutwillige Beschädigungen der zur Tennisanlage gehörenden Einrichtungen können die Mitglieder verantwortlich gemacht werden.

 

E. Spiel mit Gästen
  1. Das Spielen mit Gästen ist für alle Mitglieder gültig und einzuhalten. Verstöße gegen diese Festlegungen kann zu Regressforderungen führen bis zum Ausschluss aus der Abteilung.
  2. Das Spielen mit Gästen ist an folgenden Tagen zu den festgelegten Zeiten erlaubt
                        
                           Montag - Freitag bis 16 Uhr
                           Samstag/Sonntag/ Feiertag ab 14 Uhr


    Bei genügend freier Platzkapazität müssen die og.Zeiten nicht eingehalten werden.
  3. Die Gebühren für das Spielen über einen ganzen Tag betragen für unsere Gäste

                           Erwachsene 5,00 EUR
                           Jugendliche bis 18. Lebensjahr  2,00 EUR 
  1. Bei Doppel-Spielen muss bei evtl. mehreren Gästen für jeden Gast die Gebühr entrichtet werden.   
  2. Vor Beginn des Spieles mit einem Gast ist der Spielanspruch durch eine gültige Gastspielmarke an der Zeittafel anzuzeigen. Die Spielmarken sind nicht übertragbar.
  3. Die Gastspielmarken müssen ausgefüllt sein und sollen folgende Angaben enthalten. Name des Gastes, Datum des Spieltages, Unterschrift desjenigen der die Gastspielkarte verkauft hat.  
  4. Beim Spiel mit Gästen gelten die Regelungen unserer Spielordnung.
  5. Das Betreten der Tennisanlage als Gast erfolgt auf eigene Gefahr.
    Eine Haftung durch den Verein bei Unfällen ist ausgeschlossen.


Karlsruhe, im April 2013
Abteilungsleitung